Schlagwort-Archiv: Hundeernährung

Apr
13

Hundekrankheiten Lexikon: Futterallergie

Hundekrankheiten Lexikon:  Futterallergie Als Futterallergie oder Futtermittelallergie bezeichnet man in der Tiermedizin allergische Reaktionen auf Futtermittelinhaltstoffe. Sie entspricht damit der Nahrungsmittelallergie beim Menschen. Die Erkrankung manifestiert sich vor allem als Hauterkrankung mit Juckreiz, der durch Kratzen und Belecken zu schweren Hautveränderungen führen kann. Futterallergien kommen vor allem bei Haushunden und Hauskatzen vor. Die Diagnostik und …

Weiterlesen »






Sep
30

Möglichkeiten der Fütterung unseres Hundes

Möglichkeiten der Fütterung unseres Hundes Fütterung des Hundes mit Fertigfutter: Fertigfutter sind sogenannte Alleinfuttermittel. Hierbei wird unser Hund mit fertig zusammen gestelltem Futter versorgt. Man unterteilt in Trocken-, Flocken-, Feucht- und Nassfutter. Fertigfutter können bzw. sollten laut den meisten Herstellerangaben ohne weitere Zusätze, wie Fleisch, Vitamin- oder Mineralpräperate, verfüttert werden. Weitere Infos findest Du hierzu …

Weiterlesen »






Sep
30

Was gibt es für Fertigfutter – Möglichkeiten?

Was gibt es für Fertigfutter – Möglichkeiten? Es gibt erstmal den Unterschied zwischen Allein- und Ergänzungsfuttermittel für unsere Hunde. Alleinfuttermittel sind ausgewogene Mischungen, die fix und fertig sind und allein ohne Zugabe von Fleisch, Vitamin- oder Mineralpräperate verfüttert werden. Unter Ergänzungsfutter versteht man dagegen Produkte, womit man seinen Hund nicht ausschliesslich ernähren kann, d.h. man …

Weiterlesen »






Sep
30

Inhaltstoffe-Fertigfutter

Auflistung der möglichen Inhaltstoffe in Hunde – Fertigfutter: A Algen: werden meist in getrockneter Form verwendet und liefern Mineralien Ascorbinsäure: andere Bezeichnung für Vitamin C, im Futter meist synthetisches Herkunft und häufig als natürliches Antioxidant eingesetzt B BHA = Butylhydroxyanisol (E320): künstliches Antioxidant (siehe bitte unter EWG-Zusatz) BHT = Butylhydroxytoluol (E321): künstliches Antioxidant (siehe bitte …

Weiterlesen »






Sep
30

Die Inhaltsstoffe der Fertigfutter für Hunde

Die Inhaltsstoffe der Fertigfutter für Hunde Man kann manchmal wirklich etwas staunen, wenn man nachschaut, was in manchen Fertigfuttern für unsere Hunde zu finden ist. Selbst wenn an erster Stelle Fleisch angegeben ist, kann man leider nicht immer davon ausgehen, dass auch Fleisch drin ist, wo Fleisch drauf steht. Oft wird nicht Fleisch als solches …

Weiterlesen »






Sep
30

Nährstoff- und Energiebedarf des Hundes

Nährstoff- und Energiebedarf des Hundes Nährstoffe sind einfach Bestandteile, die der Nahrung zugeordnet sind und dem Lebenserhalt dienen. Zur besseren Übersicht sind Nährstoffe in sechs Kategorien eingeteilt: • Proteine = Eiweisse • Fette • Kohlenhydrate • Mineralien • Vitamine • Wasser Der Nährstoffbedarf ist also die optimale Zusammensetzung des Futters, welche alle Bestandteile in korrekten …

Weiterlesen »






Sep
30

Fette = Lipide im Hundefutter

Fette = Lipide im Hundefutter: Fette bezeichnet man in der Nahrung auch als Lipide. Sie sind für den Hund einer der wichtigsten Energielieferanten und versorgen ihn mit essentiellen Fettsäuren und damit mit Energie. Fett ist auch wichtig für die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine A, D, E und K, daneben verbessert es oft den Geschmack und …

Weiterlesen »






Sep
30

Eiweiss oder auch Protein im Hundefutter

Eiweiss oder auch Protein im Hundefutter Der Eiweissbedarf unseres Hundes ist in den verschiedenen Altersstufen unterschiedlich, auch Haltungs- und Beschäftigungsbedingungen nehmen einen Einfluss auf den Bedarf. Bei Eiweiss dürfen wir nun nicht an Eiklar denken, denn dies ist hier nicht gemeint. Vielmehr handelt es sich um den Nährstoff Eiweiss, auch Protein genannt, der als Baustoff …

Weiterlesen »






Sep
30

Kohlenhydrate im Hundefutter

Kohlenhydrate im Hundefutter: Kohlenhydrate sind qualitativ betrachtet der zweitwichtigste Energielieferant nach den Fetten. Alle zugeführten Kohlenhydrate werden nach Zerlegung im Darmtrakt, über die Pfortader, in die Leber transportiert und in der Leber verarbeitet oder wie z.B. Glukose bei Bedarf direkt in den Blutkreislauf abgegeben und somit an das Gewebe. Bei uns Menschen beginnt eine Vorverdauung …

Weiterlesen »






Sep
30

Mineralien im Hundefutter

Mineralien im Hundefutter: Mineralien sind anorganische Stoffe, die in der Ernährungslehre in Mengen- und Spurenelemente unterteilt werden. Sie sind lebensnotwendig und dienen zum Einen zum Auf- und Umbau von Körpersubstanz und zum Anderen um Lebensvorgänge zu steuern. Die Unterteilung in Mengen- und Spurenelemente gibt uns Auskunft darüber, in welcher Konzentrationshöhe die Stoffe im Organismus vorliegen. …

Weiterlesen »






Sep
30

Vitamin K im Hundefutter

Vitamin K im Hundefutter Vitamin K Verbindungen werden auch als Chinone bezeichnet. Die bekanntesten sind wohl Vitamin K1, auch als Phyllochinon bekannt und Vitamin K2, auch Menachinon genannt. Dann gibt es auch noch das Vitamin K3, welches unter Menadion in der Hundewelt für Zündstoff sorgt und welches ausschliesslich künstlich hergestellt wird und schwere Schäden verursachen …

Weiterlesen »






Sep
30

Vitamin E im Hundefutter

Vitamin E im Hundefutter In der Natur findet man acht verschiedene Vitamin E- Verbindungen. Das bekannteste ist wohl das Alpha- Tocopherol, welches auch als die Vitamin-E Verbindung mit der höchsten Aktivität bekannt ist. Vitamin E gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und wird in geringer Menge in Leber und Körperfett gespeichert. Vitamin E ist für die …

Weiterlesen »






Sep
30

Vitamin D im Hundefutter

Vitamin D im Hundefutter Vitamin D wird auch als Calciferol bezeichnet, wobei man aber unterscheiden kann in Cholecalciferol (= Vitamin D3) und Ergocalciferol (= Vitamin D2) welche die beiden wichtigsten Stoffe sind. Beide regulieren den Calcium- Phosphor- Stoffwechsel und aktivieren andere Stoffe, die die Aufnahme von Calcium aus dem Darm über die Darmschleimhaut ermöglichen. Daneben …

Weiterlesen »






Sep
30

Vitamin A und Carotinoide im Hundefutter

Vitamin A und Carotinoide im Hundefutter Vitamin A ist eine Bezeichnung für eine bestimmte chemische Gruppe von Stoffen, manchmal findet man auch nur die Bezeichnung Retinol gleich gesetzt mit Vitamin A, was aber chemisch nicht korrekt ist. Vitamin A gibt es in mehreren Formen (= Retinol, Retinal und Retinsäure), was eben manchmal zu Verwirrungen führt. …

Weiterlesen »






Sep
30

Cholin

Cholin im Hundefutter Cholin zählt im weitesten Sinne auch zu den Vitaminen, auch wenn es eigentlich ein Aminoalkohol ist, also ein Stoff welcher beim Stoffwechsel von Aminosäuren entsteht. Unser Hund kann Cholin bei ausreichender Fütterung mit Aminosäuren selber bilden; wichtig in erster Linie sind die Aminosäuren Methionin und Lysin. Als Bestandteil von Lecithin, Acetylcholin und …

Weiterlesen »






Ältere Beiträge «